Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Hier gehts zu allen Infos...

anpfiff.info

 

Herzliche Einladung zum Altenschönbacher Dorffest

mit dem

20. Schloßberglauf

am 22.07.17

und dem

6. Oldtimer Traktortreff

am Sonntag

 23.07.2017 

Laden...

Interview mit unserem Trainer Dominik Nuss...

Veröffentlicht am 20.03.2016

Nach nur zwei Punkten aus den ersten vier Spielen sah Altenschönbach/Siegendorf nicht wie ein Spitzenteam der A-Klasse 4 aus. Doch ein paar Monate und viele Siege später, grüßt die Elf von Dominik Nuss aktuell von Rang drei. Was die Grunde für den Aufschwung sind, welche Partie der Knackpunkt war und was es noch zu verbessern gilt, erklärt Nuss im Interview zur Halbzeitbilanz. 

Text und Graphiken: Timo Grembler, von anpfiff.info. 

Wie fällt Ihr Fazit zur Winterpause aus?
Dominik Nuss: Durchweg positiv, wir stehen auf einem der oberen Plätze in der Liga. Wenn man an die letzte Saison zurückdenkt, freuen wir uns, dass die Mannschaft einen Sprung gemacht hat. 

Was war für Sie der schönste Moment in der bisherigen Saison?
Dominik Nuss: Der schönste Moment war wohl das Spiel in Volkach, als wir sechs Wochen nach Beginn der Saison unsere ersten drei Punkte geholt haben. Wir waren in der Frühphase der Saison zweimal spielfrei und hatten im Auftaktspiel gegen Dingolshausen Punkte liegenlassen. Ein Spiel in dem wir uns zusätzlich durch unsportliches Verhalten zwei rote Karten verdient hatten. Diese haben uns dann auch in den nächsten Spielen durch Sperren deutlich geschadet. Der verdiente Sieg in Volkach war dann schon sehr befreiend für alle Beteiligten.

Gab es auch eine Situation oder ein Spiel, dass Sie am liebsten vergessen machen würden?

Dominik Nuss: Das Spiel in Michelau war wohl der Tiefpunkt. Wir hatten mit 1:6 verloren – und das war noch schmeichelhaft für uns. 

Wo liegen die Stärken bei Ihrem Team?
Dominik Nuss: Wir konnten unsere Defensive im Laufe der Vorrunde immer mehr verstärken, was die ganze Mannschaft ruhiger und konzentrierter gemacht hat. Zusätzlich ist der Mix aus erfahrenen und jungen Spielern in der Mannschaft das, was uns ausmacht. Die Jungs verstehen sich auf und neben dem Platz sehr gut.  

Und was gibt es noch zu verbessern?
Dominik Nuss: An der Trainingsbeteiligung müssen wir noch arbeiten. Wenn wir es schaffen, das in den Griff zu bekommen und jeder Spieler seinen Beitrag leistet, können wir die Saison erfolgreich abschließen und unsere Ziele erreicht werden. 

Wie sieht Ihre Vorstellung von Fußball aus, den Sie spielen lassen möchten?
Dominik Nuss: Wir wollen aus einer kompakten Defensive heraus Nadelstiche nach vorne setzten. Wir haben bisher in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielt, und zum Vergleich nur zweimal zu Null gespielt.   

Dominik Nuss
anpfiff.info

Gibt es einen Spieler Ihrer Mannschaft, der Sie in der Vorrunde besonders positiv überrascht hat?
Dominik Nuss: Ich bin sehr zufrieden, dass sich alle Spieler verbessern konnten. Natürlich jeder individuell und in den verschiedensten Bereichen. Wenn ich jetzt einen Spieler auswählen müsste, wäre es Daniel Dereser. Er hat die größten Fortschritte gemacht und war ein Garant für unsere Defensivleistung.

Wer ist aus Ihrer Sicht der beste Spieler der Liga oder welchen Akteur der Spielklasse hätten Sie gerne in Ihren Reihen?
Dominik Nuss: Ich bin mit unserem Kader sehr zufrieden mit sehr guten Spielern. Und da ich noch nicht gegen alle Mannschaften gespielt habe, kann ich nicht sagen, wer der beste Spieler in der Liga ist.

Gibt es im Winter Zugänge oder Abgänge, kehren Langzeitverletzte zurück? Wenn ja, welche?
Dominik Nuss: Wir haben mit Anis Sahli einen neuen Spieler mit großem Potential dazu bekommen. Dominik Sturm hat uns in Richtung Wiesentheid verlassen. Langzeitverletzte haben wir nicht.

Bleiben Sie auch über die Saison hinaus Trainer?
Dominik Nuss: Bisher wurden keine Gespräche über die Planungen, die über die Saison hinausgehen, geführt. Wir werden uns nach dem Auftakt in die Rückrunde zusammensetzen und darüber entscheiden.

Was haben Sie sich mit Ihrer Mannschaft für die restlichen Spiele nach der Winterpause vorgenommen?

Dominik Nuss: Wir wollen von Beginn an unseren Leistungen ab Mitte der Vorrunde anknüpfen. Wenn uns das gelingt, ist noch Vieles möglich.

Vielen Dank für das Gespräch.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?